streetwhore

Frage eine Hure niemals nach AO

Hure
Hure im Einsatz

Die wichtigste Regel bei AO Huren lautet: Frage eine Hure am Telefon niemals nach AO. Das gilt auch für Emailanfragen über Kontaktanzeigen im Internet. Die Hure wird sicher nicht auf deine Email reagieren und am Telefon die in aller Regel sagen, dass sie kein AO macht.

Frage auch nicht in Gegenwart von Kolleginnen oder Freiern nach AO.

Warum das so ist?
In einigen Bundesländern ist “Sex ohne Gummi” schlicht verboten. Und dieses Verbot wird von den Ordnungsämtern auch kontrolliert. Die Herrn Ordnungshüter rufen nämlich selbst bei diesen Damen an bieten sogar ein Extrahonorar für AO Service. Darauf sind schon einige Huren heringefallen. Sie freuten sich auf ein üppiges Honorar und waren am Ende 2500 Euro für die Geldstrafe los. Das ist kein Witz.
Es gab auch schon Fälle, in denen Damen wegen versuchter Körperverletzung festgenommen wurden. Deshalb werden die Huren auf Frage nach AO mit nein ántworten.

Auch in der Sexbranche ist AO ein heikles Thema. In einem Bordell, Club oder Laufhaus werden AO-Huren in der Regel häufiger gebucht als ander Damen. Diese Damen reagieren dann sehr empfindlich wenn Sie mitbekommen das eine Kollegin Sex ohne Kondom anbietet.
Natürlich gibt es auch Länder wo Sex ohne Gummi ganz offiziell beworben wird. In einschlägigen Kontakportalen wie beispielsweise Erotik-NRW, Lotterluder oder der Huren-WG inserieren AO Huren sogar in eigenen Rubriken.

Sexkontakte Datenbank